Einschulung in Baden Württemberg:

Einschulung allgemein:

Die Einschulung ist für alle Familien der erste Berührungspunkt mit dem Thema Schule. Durch die Vorverlagerung der Einschulungsuntersuchung ist das Thema Einschulung heutzutage auch viel früher präsent.

Während viele zukünftige Schüler die Einschulung kaum erwarten können und lieber heute als morgen eingeschult würden (Stichwort: vorzeitige Einschulung), so kommt für andere künftige Schüler die Einschulung noch zu früh, so daß es für sie besser wäre noch ein Jahr mit der Einschulung zu warten (Stichwort: Zurückstellung von der Schule).

Hinzukommt seitens der bei der Einschulung beteiligten Schulen oftmals ein Gesichtspunkt, der vielen Eltern im Zusammenhang mit der Einschulung noch gar nicht bewußt ist und sie dann negativ überrascht: Der Gesichtspunkt der Einschulung unter Berücksichtigung sonderpädagogischen Förderbedarfs anstatt einer Zurückstellung vom Schulbesuch.

Im einzelnen:

Einschulungsuntersuchung Baden Württemberg:

Die erste Einschulungsuntersuchung ist in Baden Württemberg sehr weit nach vorne verlagert  und erfolgt 24 bis 15 Monate vor dem Einschulungstermin. Viele Eltern sind in diesem Zusammenhang erheblich verunsichert, da viele Kinder in diesem Zeitraum noch weit davon entfernt sind, schulreif zu sein. Auch sind viele Eltern wegen Inhalten der Einschulungsuntersuchung erheblich verunsichert.

Für eine telefonische Erstberatung zu Ihrem konketen Fall oder eine deutschlandweite Vertretung Ihrer Interessen kontaktieren Sie mich bitte direkt. Nähere Informationen erhalten Sie zudem unter dem Link Einschulungsuntersuchung Baden Württemberg.

Einschulungsstichtag Baden Württemberg:

Der Einschulungsstichtag ist in Baden Württemberg mit dem 30.09. im bundesweiten Mittelfeld. Fakt ist allerdings, daß durch die Vorverlagerung vom vormals geltenden 30.06. auf den 30.09. die einzuschulenden Kinder jünger sind, als dies früher der Fall war.

Für eine telefonische Erstberatung zu Ihrem konketen Fall oder eine deutschlandweite Vertretung Ihrer Interessen kontaktieren Sie mich bitte direkt. Nähere Informationen erhalten Sie zudem unter dem Link Einschulungsalter/ Einschulungsstichtag.

Einschulung & Zurückstellung von der Schule in Baden Württemberg:

Fakt ist, daß die Zurückstellung von der Schule nicht im Belieben der Eltern steht, sondern ein Verwaltungsverfahren voraussetzt und Schulen/ Schulverwaltungen die Zurückstellung von der Schule sehr restriktiv anwenden:

Die Zurückstellung vom Schulbesuch ist in Baden Württemberg explizit nur für "geistige" und "körperliche" Entwicklungsdefizite geregelt.

Herkömmlich gehören in Deutschland zu den Zurückstellungsgründen noch die faktisch relevanten "sozial-emotionalen Gesichtspunkte", die in Baden-Württemberg leider nicht direkt geregelt sind. Man kann anch alledem nur versuchen, über Umwege diese in die Argumentation einzubeziehen.

Für eine telefonische Erstberatung zu Ihrem konketen Fall oder eine deutschlandweite Vertretung Ihrer Interessen kontaktieren Sie mich bitte direkt. Nähere Informationen erhalten Sie zudem unter dem Link Zurückstellung von der Schule.

Einschulung & sonderpädagogischer Förderbedarf:

Im Zusammenhang mit dem Wusch der Eltern, Kinder vom Schulbesuch zurückzustellen, kommt es mitunter dazu, daß die Schule/Schulverwaltung statt dessen für eine sofortige Einschulung unter Berücksichtigung eventuellen sonderpädagogischen Förderbedarfs eintritt. Auch wenn dies nicht unbedingt mit dem Abschieben in eine Sonderschule verbunden ist, so geht mit der Feststellung sonderpädagogischen Förderbedarfs doch eine erhebliche Stigmatisierung einher und kann für ein Kind, das eigentlich nur noch einfach ein Jahr länger Zeit bräuchte, erhebliche Nachteile mit sich bringen.

Für eine telefonische Erstberatung zu Ihrem konketen Fall oder eine deutschlandweite Vertretung Ihrer Interessen kontaktieren Sie mich bitte direkt. Nähere Informationen erhalten Sie zudem unter dem Link Einschulung & sonderpädagogischer Förderbedarf.

Einschulung & Vorzeitige Einschulung in Baden Württemberg:

Weitaus seltener sind demnach die Fälle, bei denen Eltern eine vorzeitige Einschulung wünschen. Zum rechtlichen Problem wird dies auch regelmäßig nur unter dem Aspekt, daß Schulen/Schulämter dem mit dem Argument entgegentreten, daß die Kinder "noch nicht soweit" seien. Hierbei werden in der Praxis allerdings oft Gründe angeführt, die rechtlich gar nicht herangezogen werden dürften. Es lohnt sich hier also nachzuhaken...

Für eine telefonische Erstberatung zu Ihrem konketen Fall oder eine deutschlandweite Vertretung Ihrer Interessen kontaktieren Sie mich bitte direkt. Nähere Informationen erhalten Sie zudem unter dem Link vorzeitige Einschulung Baden Württemberg.

Einschulung und Grundschulförderklassen Baden-Württemberg:

Relevanz kann bei der Zurückstellung von der Schule zudem der Besuch einer Grundschulförderklasse erhalten. Die Grundschulförderklassen sind in einigen Grundschulen eingerichtet und dienen als eine Art "Vorschule". In der Praxis unterliegen sie allerdings meist Vorbehalten, da sich dort auch Schüler befinden, die später in Sonderschulen abgeschoben werden sollen. Aus diesem Grunde befürchten viele Eltern selbst in ein derartiges Fahrwasser zu geraten.

Für eine telefonische Erstberatung zu Ihrem konketen Fall oder eine deutschlandweite Vertretung Ihrer Interessen kontaktieren Sie mich bitte direkt. Nähere Informationen erhalten Sie zudem unter dem Link Grundschulförderklassen Baden-Württemberg.

Einschulung - weitere Themenbereiche zur Einschulung Baden Württemberg:

Nachfolgend nochmals alle Links zum Themenbereich Einschulung in Baden Württemberg: